Röstauberginensalat mit Joghurt, Minze, Haselnuss – Nur Salat

Röstauberginensalat

“Neues Jahr – neues Glück, wie man so schön sagt. Die Natur schläft noch immer fest, während wir uns bereits in Gang setzen und uns darauf konzentrieren, dieses Mal die Dinge durchzusetzen.”

Das ist der Einstieg in “Nur Salat” von Eva Bezzegh aus dem Callwey Verlag. Noch ist es ja nicht so weit, aber das neue Jahr lugt schon um die Ecke und die vergangenen Feiertage haben kalorienmäßig ihre Spuren hinterlassen. Kein Wunder also, dass ich so richtig Lust auf etwas Frisches, Knackiges hatte. Geht es euch auch so?

Dass ich mich aber deshalb gleich in ein “Salatkochbuch” verkucken könnte, hätte ich trotzdem nicht gedacht. Rein vom Format her, ist es eher ein “Coffeetablekochbuch” und weniger ein Gebrauchsgegenstand. Aber genau das hat die doch oft einem Menü eher untergeordnete Beilage total verdient. Aufgeteilt in 12 Monate und einem großen Schwerpunkt auf Saisonalität führt uns die Foodbloggerin (ja, eine Kollegin) durch eine Fülle an kreativen Rezepten und tollen Kombinationen. Abgesehen davon, wurden die Kreationen auch noch wunderschön von Renáta Törok-Bognár fotografiert. Das kann man ruhig mal erwähnen. Jawohl! Ist ja nicht ganz unerheblich, wie die Gerichte in Szene gesetzt sind.

Nach einer kleinen Einführung  und allerlei Wissenswertem über Kräuter, Gemüse und Salatsorten startet jeder Monat mit einer Übersicht, welche Sorten gerade Saison haben und was uns kulinarisch erwartet.

 

Röstauberginensalat

 

Ich habe bereits einige Rezepte getestet und bin sehr begeistert. Läuft euch da nicht auch das Wasser im Mund zusammen, wenn ihr an “Räucherforellensalat mit Mandarine und Avocado” oder “Ofensalat mit cremiger Roter Bete, Ziegenfrischkäse und Pflaumen” denkt?

Das Rezept für heute: Röstauberginensalat

Für heute habe ich mir aber einen Röstauberginensalat mit Joghurt, Minze und Haselnusskernen ausgesucht. Durch die Minze und den Joghurt hat das Ganze einen kleinen arabischen Touch und ich liebe die Röstaromen der Aubergine. Jedes Rezept ist übrigens auch mit Piktogrammen versehen, die Hinweise auf z. B. laktosefrei, glutenfrei, vegetarisch usw. geben aber auch, ob man den Salat gut im Voraus zubereiten kann. Sehr praktisch. An die Mengenangaben muss man sich generell nicht sklavisch halten. Hier ist experimentieren angesagt. Je nach Lust und Laune. Im Originalrezept wird zum Beispiel Walnuss verwendet, ich hatte aber irgendwie mehr Lust auf Haselnüsse. Mandeln schmecken sicher auch lecker dazu.

 

Röstauberginensalat

Röstauberginensalat

Röstauberginensalat mit Joghurt, Minze, Haselnuss

Zutaten

  • 500 g Auberginen
  • 25 ml Traubenkernöl
  • 25 ml Sesamöl
  • 25 ml Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt und klein gehackt
  • 100 g Naturjoghurt
  • abgeriebene Schale und Saft von 1/2 Biozitrone
  • 1 Bund gemischte Kräuter (Petersilie, Koriandergrün, Minze), gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • Haselnüsse geröstet und gehackt (Menge nach Belieben)
  • 1 EL Sesam, geröstet
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

  • Auberginen putzen und waschen. Das Fruchtfleisch mundgerecht würfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in einer heißen Pfanne mit Traubenkernöl braten. Zum Abkühlen beiseitestellen. Sesam- und Olivenöl, Knoblauch, Joghurt mit Zitronenabrieb und -saft und etwas Salz verrühren. Den Salat mit Kräutern, Frühlingszwiebeln, Haselnüssen und Sesam bestreut servieren. Der Salat ist, luftdicht verschlossen, bis zu einer Woche im Kühlschrank haltbar. Genießt das Ganze mit einem leckeren Fladenbrot oder kombiniert mit fernöstlichen Fleischgerichten oder einem guten Steak.
Schema/Recipe SEO Data Markup by Yummly Rich Recipes
https://kochtopf-und-feder.de/roestauberginensalat

 

Röstauberginensalat

 

Lecker, oder? Also ich könnte mich reinlegen. So kann das neue Jahr doch anfangen. Rutscht gut rüber und wir lesen uns im nächsten Jahr.

Eure Kiki.

2 Antworten zu “Röstauberginensalat mit Joghurt, Minze, Haselnuss – Nur Salat”

  1. Patrizia Di Stefano sagt:

    Hört sich perfekt an! Das wird unser Neujahrsessen! 😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hungrig auf mehr?