Rote Bete Ketchup – Einkochbuch

Rote Bete Ketchup

“s’ Leben is fad’ ohne Marmelad’ und Konfitüre und Ketchup und Chutney und Sugo und Pesto und Sirup und Likör … und allem anderen, das mit viel Liebe selbst eingekocht und mit Familie und Freunden genussvoll verspeist wird.”

Ich muss zugeben: Mit dem Thema Einkochen habe ich mich bisher noch nicht so wirklich beschäftigt. Warum eigentlich nicht? Unendliche Möglichkeiten, wie ich jetzt weiß. Dank dem wunderbaren Einkochbuch von Patricia Stamm & Verena Stummer aus dem löwenzahn Verlag wird sich das bei mir aber nun so was von ändern. Wenn ich nur mehr Platz für viele Vorratsgläser hätte …

Die Autorinnen wissen jedenfalls, wovon sie reden. Unter “schön und gut” vertreiben sie ihre Köstlichkeiten, die auch noch wunderschön designt sind. Da gibt es auch das eine oder andere Rezept aus dem Buch fix und fertig verpackt. Wer aber selbst ans Eingemachte will, hat mit den Rezepten aus dem Buch aber auf jeden Fall die Gelinggarantie.

Von allgemeinen Tipps und Tipps zum Haltbarmachen von Lebensmitteln geht es von Konfitüren und Gelees über Chutneys, Ketchups und Pestos bis hin zu Suppen, Sirups und Likören. Und das sind auf keinen Fall 0-8-15-Standardrezepte: Edle Erdbeerkonfitüre mit Pfeffer und Balsamico, Marmelade di Peperoni, Pilzpesto, Bacon Jam, Pho Bo und viele originelle Rezepte mehr. Der Wahnsinn.

Wie ihr wisst, liebe ich Rote Bete. Daher habe ich mich in das Rezept für das Rote Bete Ketchup verliebt. Wahnsinnig lecker. Zu Fleisch, zu Fisch oder auch als schnelle Pastasauce. Eine Geschmacksoffenbarung. Ich gebe euch hier das Originalrezept mit den Originalmengen. Ihr könnt aber natürlich entsprechend runterskalieren, wenn ihr, wie ich keine Riesenspeisekammer habt.

 

Rote Bete

Rote Rüben Ketchup

Zutaten

  • 2,5 kg Rote Rüben
  • 15 Bio-Blutorangen oder Bio-Orangen
  • 1 kg Zwiebeln (ich habe Tropeas verwendet)
  • 3-4 EL Öl
  • 375 ml Essig, z.B. Weißweinessig
  • 350 - 400 g Zucker
  • 140 - 150 g Salz
  • 1 EL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 EL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Sternanis, gemahlen
  • 25 g Maisstärke
  • Zusätzlich:
  • Küchenreibe
  • 10-Liter-Topf
  • Pürierstab
  • Abfülltrichter
  • Haltbarkeit:
  • mind. 1 Jahr

Zubereitung

  • Rote Rüben waschen und mit Schale in etwas Wasser weichkochen (je nach Größe kann das 30 bis 45 Minuten dauern). Abgießen, leicht abkühlen lassen, schälen und putzen. In grobe Würfel schneiden. 5 Bio-Orangen heiß waschen und Schale abreiben. Alle Orangen auspressen (sollte ca. 1,5 l Saft sein).
  • Zwiebeln schälen, würfeln und im Topf im heißen Öl anbräunen. Rübenwürfel dazugeben und mit Essig ablöschen. Die Flüssigkeit leicht reduzieren lassen, dann Orangensaft, Zucker und Salz beimengen und zum Kochen bringen. 10 bis 15 Minuten kochen, bis die Rüben sehr weich sind. Gewürze und Orangenschalen hinzufügen und das Ganze so lange pürieren, bis ein sehr feines Mus entstanden ist. Stärke in einer Tasse in etwas kaltem Wasser anrühren und zum Großteil unter die Masse geben. Wieder zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren 3 bis 4 Minuten kochen. Sie merken es, wenn die Stärke anzieht und eine cremige Konsistenz entsteht. Gegebenenfalls weitere gelöste Stärke zugeben.
  • Das fertige Ketchup kochend heiß mithilfe des Abfülltrichters und des Schöpflöffels in die Flaschen oder Gläser abfüllen und diese sofort verschließen. Kalt servieren.
  • Da das Ketchup nicht sehr viel Zucker und/oder Essig enthält, können Sie es zur Sicherheit abgefüllt nochmals 30 Minuten einkochen. Daher eigenen sich auch Einmachgläser.
Schema/Recipe SEO Data Markup by Yummly Rich Recipes
https://kochtopf-und-feder.de/rote-bete-ketchup

 

 

Das Rote Bete Ketchup eignet sich natürlich auch als Mitbringsel für den nächsten Grillabend. Ich werde auf jeden Fall  weiterexperimentieren. Seid ihr dabei? Fände ich großartig.

Eure Kiki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hungrig auf mehr?